Faceforming Problem mit Augen

Sind Sie zum ersten Mal eingeloggt? Möchten Sie eine Frage stellen? Klicken Sie auf den Titel eines Themas, wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten.
Antworten
Andrea1986
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:45

Re: Faceforming Problem mit Augen

Beitrag von Andrea1986 » Di 14. Jan 2020, 13:49

Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort!
Werde mich damit nochmal ganz genau befassen und zwecks Schlafen auch die Forumsbeiträge durchgehen.
Ebenso spreche ich es auch bei meiner Trainerin an.
Nochmals danke und Ihnen alles Gute!
Grüße aus Bayern (Oberpfalz) sendet Andrea

Benita Cantieni
Beiträge: 2772
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Faceforming Problem mit Augen

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 13. Jan 2020, 14:32

Hier eine Illu zu "Etwas auf die Augenlider legen". Funktioniert natürlich nur in Rückenlage.

Gruss, BC
Bildschirmfoto 2020-01-13 um 14.29.39.jpg
So sähe das aus. Den "Stein" auf der Zornesfalte können Sie durch das Pflaster ersetzen, wie beschrieben.

Benita Cantieni
Beiträge: 2772
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Faceforming Problem mit Augen

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 13. Jan 2020, 09:07

Liebe Andrea F.

Danke für die Wertschätzung.

Wieso stellen Sie die Frage nicht der Trainerin, die Sie für Faceforming-Kurse bezahlen? Angesicht zu Angesicht ist es ein Leichtes, festzustellen, woher Ihr Reflex kommt, die Augen zu schliessen und zu verdrehen, statt nur die Augenlider sanft zu entspannen ... Irgendein "übergeordneter Reflex" muss der Auslöser sein. Körperhaltung, Kopfhaltung. Da ich Sie nicht sehe, kann ich nur rätseln. Und zurückfragen.

- Was machen Sie mit den Augen vor dem Einschlafen? Und woher wissen Sie, wie Sie während des Schlafes aussehen?
- "Wie schlafen" habe ich hier schon so oft behandelt ... Stichworte in die Suche eingeben. Am Wichtigsten: Hals, Nacken NIEMALS unterlegen. Nur die Schädelbasis unterlegen. Wie Sie es – hoffentlich – im C®-Training machen.
- Kissen so wählen, dass beim Drehen in die Seitenlage nur die Schläfe unterlegt wird.
- Kopfhaltung überprüfen. Foramen magnum muss absolut bündig über den Atlas liegen oder stehen.
- Körper aufspannen. Längsbänder aktivieren.
- Schliessen Sie nur sanft die Augenlider, nicht die Augen.
- Goldfäden spannen, wie im FF-Kurs gelernt.
- Zuerst Augenhöhlenquadranten machen.
- Die Augen in den Höhlen hin und her springen lassen. (Gehört zu Faceforming-Kursen.)
- Mit den Augen 8-er-Bewegungen zeichnen, bis sie sich beruhigen.
- Etwas auf die Augenlider legen, Glassteine, Glaskugeln, kleine Holzkugeln. Entspannen – bis die Entspannung eintritt. ;)
- Zornesfalte stoppen, mit einem Gittertape zum Beispiel (bitte googeln).
- Die Augenlider in der Vorstellung aufplustern und bewusst vom Augapfel weg dehnen (Im FF-Kurs gelernt.)
- "Kleine Wimper Tarzan" aus dem Buch oft machen.

Wie gesagt, wahrscheinlich beginnt alles mit einem blinden Fleck in der Haltung.

Viel Glück und Gruss, BC

Andrea1986
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:45

Faceforming Problem mit Augen

Beitrag von Andrea1986 » So 12. Jan 2020, 13:07

Hallo Frau Cantieni und Team,
ich bin 33 Jahre alt und bin seit ca. 1 1/4 Jahren absolut begeisterter Cantienca Fan.
Ich habe das große Glück eine Trainerin gleich in der Nähe zu haben, bei der ich einmal in der Woche trainiere.
Ich habe auch schon zwei Faceforming Kurse mitgemacht (und das neue Buch Faceforming Gesichtstraining habe ich auch), habe dazu aber noch eine Frage.

Und zwar wenn ich meine Augen geöffnet habe ist es eigentlich "einfach" die verschiedenen Übungen zu machen.
Nur sobald ich die Augen schließe ist mein Gesicht "angespannt". Es fühlt sich an, als wenn sich meine Augen beim Schließen nach innen bewegen (also so als ob ich mit geschlossenen Augen schiele, also die Augen bewegen sich Richtung Nasenbein). Dadurch zieht sich meine Stirn dann auch immer zusammen, sodass ich mit meinen eigentlich erst 33 Jahren schon eine extreme "Zornesfalte" und Augenfalten habe. Außerdem habe ich das Gefühl, dass auch der Rest des Gesichts dadurch zusammensackt, weil auch die Nasolabialfalte sehr ausgeprägt ist.
Also natürlich ist es dann auch die ganze Nacht, bei geschlossenen Augen, immer so, dass die Augenpartie und eigentlich das gesamte Gesicht "unnatürlich" "verformt" ist. (Bin auch eher ein Seitenschläfer, was das ganze wohl nicht ganz begünstigt)

Ich denke beim Augen schließen müssen nur die Augenlider nach unten gehen, ohne dass sich sonst großartig was bewegt. Und das ist eben bei mir nicht der Fall!

Ich hoffe, ich konnte es einigermaßen verständlich erklären!

Was kann ich hier am Besten für Übungen machen?

Vielen Dank für dieses perfekte Körpertraining und über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
Andrea F.

Antworten