Operation wegen Senkung/Vorfall der Beckenorgane

Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 3154
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Operation wegen Senkung/Vorfall der Beckenorgane

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Teresa

... und für Männer auch ...

Danke für das Feedback. Gratulation zur Entscheidung, die OP abzusagen!

Ich freue mich darauf, in spätestens drei Monaten von Ihren Erfolgen zu lesen, von Kraft und Lebensfreude.

Herzlich alles Gute, BC
Import
Beiträge: 607
Registriert: 15. Februar 2011, 23:23

Re: Operation wegen Senkung/Vorfall der Beckenorgane

Beitrag von Import »

Liebe Frau Cantieni

Vielen Dank für Ihre Antwort; sie hat mir Kraft gegeben und Mut, der Operation nein zu sagen.
Wie Sie schon sagen: trainieren, trainieren, trainieren und sich nicht nach unten ziehen lassen, sondern eher wie eine Feder zu schweben.
Leichter gesagt als getan, aber ich werde mein Bestes tun.

Ich bin 70 Jahre jung, schlank, aber mit eher schwachem Bindegewebe.
Nach 3 Geburten habe nicht den richtigen Weg zur vollständiger Genesung gefunden, obwohl ich immer einen Draht zu Ihnen und Ihrer Methode
hatte, musste es so weit kommen, bis ich es verstanden habe, wie dieses subtile Spiel: "Kopf-Body" sich entwickelt und einem fast Flügel verleiht.

Danke Ihnen vielmals, dass Sie so sind wie Sie sind: eine New-Denkerin und eine Wissenschaftlerin so wie wir Frauen das schon so lange brauchen,
und die Männer auch.

Herzliche Grüsse.
Teresa M.
Benita Cantieni
Beiträge: 3154
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Operation wegen Senkung/Vorfall der Beckenorgane

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Teresa

Methode kennen reicht leider nicht ... Was möchten Sie von mir hören?

Es begibt sich, dass Elisabeth unter der Überschrift "Belastungsinkontinenz" von ihren Erfolgen mit intensivem, regelmässigem Training berichtet. Das mag Sie vielleicht inspirieren: Operation abgesagt.

Senkungen haben Ursachen. Meist steht am Anfang die schlechte Haltung, Becken gekippt, WS im Doppel-S. Zwerchfell schlaff und durchhängend. Druck von oben nach unten. Solche Senkungen können durch CANTIENICA® Körper in Evolution behoben werden.

Entbindungen mit langem Pressen und Schädigung aller Strukturen, von den Faszien über die Bänder bis zu den Muskeln. Braucht Geduld, kann auch repariert werden. Zusammen mit der Haltung. Auch dazu gibt es dramatische Erfolgsberichte hier im Forum, einfach Stichworte eingeben.

Es gibt auch Spontansenkungen, zum Beispiel durch Fehlbewegungen im Sport. Ich weiss von Tennisspielerinnen, die sich die Blase aus dem Leib spielten. Kann auch behoben werden.

Usw. Da Sie nicht benennen, wie Ihre Senkung entstand, kann ich nur empfehlen: trainieren, trainieren, trainieren. cantienica.com/studiofinder konsultieren, eine lizenzierte CANTIENICA®-Fachperson finden. Gruppenlektionen besuchen, und zwar regelmässig! Das Gelernte in den Alltag integrieren, ins Sitzen, Stehen, Gehen, Werken, Tanzen. Falls sich blinde Körperflecken nicht von selbst "entblinden", in Privatlektionen klären ...

Alles Gute und herzlich, BC
Import
Beiträge: 607
Registriert: 15. Februar 2011, 23:23

Operation wegen Senkung/Vorfall der Beckenorgane

Beitrag von Import »

Liebe Frau Cantieni,

ich kenne schon lange Ihre Methode, fehlt mir aber die Konsequenz, die Übungen regelmäßig durchzuführen.
Heute stehe ich vor einer Operation wegen Senkung/Vorfall der Beckenorgane und frage mich was Sie mir raten würden.

Die Senkung ist schon nicht mehr mit Pessare zu halten.
Sie kennen so viele Frauen und wissen mit Sicherheit über verschiedene Fälle.

Könnten Sie mir bitte Ihre Meinung dazu geben.

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.
Freundliche Grüsse

Teresa M.
Antworten