Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Für Feedback und gezielte Fragen zum CANTIENICA®-Beckenbodentraining und zum Buch TIGER FEELING – Das perfekte Beckenbodentraining für sie und ihn.
Antworten
Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Di 15. Okt 2019, 13:23

Liebe Benita,

vielen Dank erstmal erstmal für alles. Falls ich bei meinem weiteren Training noch Fragen habe, würde ich mich gerne wieder an Sie wenden können.

Liebe Grüße und alles Gute für Sie,
Elvira.

Benita Cantieni
Beiträge: 2658
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 14. Okt 2019, 10:03

Das verflixte Schnellschnell und Nochschnell. Kenne ich leider auch.

Halten Sie sich an die Erfolgsgeschichten. Selbstwahrnehmung, Selbstverantwortung, Selbstheilung, Selbstmotivation, Selbstmanagement brauchen Mut.

Hier finden Sie Motivation: https://www.cantienica-anbieter.com/members

Gruss BC

Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Mo 14. Okt 2019, 08:03

Liebe Benita,

vielen Dank für Ihre Informationen und Hinweise.

Ich glaube übrigens sehr stark an ihre Methode und Form des Trainings. Ich habe auch einige sehr kritische Berichte über ihre Methode gelesen, aber ich glaube an Sie, für mich ist das alles sehr nachvollziehbar 👍😊. Toll, dass es Sie gibt.

Meine Großzehe habe ich übrigens gebrochen, indem ich ganz schnell von der Terrasse (war am Blumen rumzupfen) in die Küche rennen wollte, weil ich meine Cappuccino-Milch aufschäumen wollte. Dabei bin ich ganz fies an der Terrassentürkante hängen geblieben und auf Knie und Fuß gestürzt. Das wird mir wirklich ein Lehre sein, nicht mehr zwei Dinge auf einmal zu machen 😒🙄.

Ganz liebe Grüße von Elvira.

Benita Cantieni
Beiträge: 2658
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Benita Cantieni » Do 10. Okt 2019, 13:15

Smile zurück.

Grosszeh mehrfach gebrochen? Wie schafft man das?

Sie können mit kaputter Zeh trainieren. Es wird ja jedes Gewicht vom Fuss genommen, eine der Zauberformeln meiner Methode. Die Knochen heilen schneller, wenn sie gut durchblutet sind.

Auf der Homepage cantienica.com finden Sie Beschreibungen für alles.

https://www.cantienica.com/methode

Wenn Sie einen Kurs belegen, gibt Ihnen die Kursleitung die entsprechende Vorlage für die Kasse.

Gruss, Benita

Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Do 10. Okt 2019, 12:48

Liebe Benita,

ich habe Ihre Aussagen verstanden 😉😉😉. Habe auch schon angefangen, nach der DVD zu üben. Alle Übungen kann ich allerdings noch nicht mitmachen, da ich noch meinen mehrfach gebrochenen großen Zeh auskurieren muss. Ich wollte nur nicht in dieser Zeit der Genesung so nutzlos "herumsitzen" 😊.

Eine allerletzte Frage habe ich noch an Sie:
Gibt es eine Beschreibung bzw. einen Überblick, die ihre Methode beschreibt, die ich gegebenenfalls meiner Krankenkasse vorlegen kann, damit diese einen Teil der Kursgebühren übernehmen würde?

Liebe Grüße, Elvira.

Benita Cantieni
Beiträge: 2658
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Benita Cantieni » Di 8. Okt 2019, 22:47

Liebe Elvira

Wie wäre es damit: DVD anschauen, umsetzen, ÜBEN ÜBEN ÜBEN? Nur so finden Sie heraus, was Ihnen die DVD bringt.

Buch lesen, umsetzen, trainieren. Nur so finden Sie heraus, was Ihnen das Buch bringt.

DVD und Buch ergänzen sich.

Solange Sie nicht üben, können Sie fragen, fragen, fragen ...

Es ist egal, wie Sie anfangen. Fangen Sie an. Fangen Sie einfach an.

Kaufen reicht nicht. Anschauen, zuhören, nachmachen, trainieren. Lesen, umsetzen, trainieren.

Gruss, BC

Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Di 8. Okt 2019, 22:14

Liebe Benita,

ganz herzlichen Dank für Ihre aufschlussreichen Worte. Ich bin dadurch jetzt ein ganzes Stück schlauer geworden was meine "Skoliose" bzw. meine verschobenen/verdrehten Wirbel anbetrifft.

Ich werde mir auf jeden Fall das von Ihnen vorgeschlagene Buch TIGERFEELING - DAS RÜCKENPROGRAMM bestellen.

Meine Frage an Sie:
Ich hatte mir erst vor kurzem die DVD "Tiger Feeling - Das perfekte Beckenbodentraining für Mann und Frau" gekauft, allerdings noch nicht damit geübt. Ist diese DVD (noch) nichts für mich? Sollte ich mich nur auf das Buch "Tiger Feeling - Das Rückenprogramm" konzentrieren?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Elvira.

Benita Cantieni
Beiträge: 2658
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Benita Cantieni » Di 8. Okt 2019, 09:55

Liebe Elvira

Wenn der Beckenboden nicht hält, kann das die Blase schwächen, weil sie als Organ absinkt. Die schwache Blase ist nicht für den Zustand des Beckenbodens verantwortlich.

Schrumpfen ist ein Ganzkörpergeschehen bis in die Knochen und aus den Knochen. Wenn sich der erwachsene Mensch nicht bewusst aufspannt, bewusst vom Boden weg aufrecht hält, so macht er, der Mensch, sich klein und schrumpft mit den Jahren. Dieses Schrumpfen ist ein konstantes nach unten Absinken. Und da, wo der Druck am grössten ist, versucht der Körper auszuweichen. Bei Ihnen in der LWS.

Die Blase ist unschuldig.

Es wäre schon nützlich, wenn Sie sich gründlich mit den Prinzipien meiner Methode beschäftigen. Damit Sie verstehen, dass Sie die Fehlhaltung machen, nicht eine ominöse Macht, auf die Sie keinen Einfluss haben. Jedes meiner Tigerfeeling-Bücher enthält ein ausführliches Glossar, jedes Buch behandelt alle Aspekte eines gesunden Skeletts, einfach mit unterschiedlicher Betonung. TIGERFEELING - DAS RÜCKENPROGRAMM scheint mir für Sie geeignet.

Gruss, BC

Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Di 8. Okt 2019, 09:23

Liebe Benita/Frau Cantieni,

vielen Dank für Ihre Antwort und ihre Vorschläge. Ich würde es erstmal mit der DVD und einem Buch probieren und mich an einen Trainer vor Ort wenden. Eine Online-Gruppe ist glaube ich, nichts für mich.

Ich habe noch eine kurze Frage:
ist es denn möglich, dass aufgrund meines schwachen Beckenbodens (schon von Kindheit an habe ich eine sehr schwache Blase) in den letzten 5 bis 9 Jahren eine Skoliose entsteht, bei der ich so ca. 5 bis 6 cm geschrumpft bin?

Vielen Dank für Ihre Antwort und ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße, Elvira.

Benita Cantieni
Beiträge: 2658
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Benita Cantieni » Di 8. Okt 2019, 08:34

Liebe Elvira

Am schnellsten bringt Sie direkter Unterricht weiter, das ist einfach so. Autorisierte Trainer/innen sind hier gelistet: https://www.cantienica.com/training

Die zweitbeste Möglichkeit ist das Online-Programm: 5 Workshops, die insgesamt und miteinander ein potentes 60-Minuten-Workout ergeben. Dieses Programm ist neu und auf dem Stand meiner Forschung. Sie erhalten Zugang zu einer geschlossenen Facebookgruppe, in der ich auch direkt Fragen beantworte. Und es gibt live Frage-und-Antworten als Videokonferenz. Sie können mir direkt Fragen stellen und mit anderen Teilnehmer/innen des Online-Programms austauschen. Die nächste Konferenz findet am 17. Oktober 2019 statt.

Die Informationen finden Sie hier: https://www.cantienica.com/online-training
Andrea Alf betreut das Online Programm. https://www.facebook.com/AndreaBAlf

Herzlich, BC

Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Mo 7. Okt 2019, 18:01

Liebe Benita,

ganz herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort. Es tut sehr gut zu lesen, dass ich die verlorenen Zentimeter wieder zurückgewinnen kann. Ich denke, dass es auch an meinem schwachen Beckenboden liegt, ich habe schon seit ich denken kann eine sehr schwache Blase.

Ich habe mir schon Ihre DVD gekauft und werde mir auch noch ein Buch dazu kaufen. Vielleicht gehe ich sogar noch in ein Training. Muss mal schauen. Auf jeden Fall vielen herzlichen Dank erst einmal und bis bald.

Liebe Grüße, Elvira.

Benita Cantieni
Beiträge: 2658
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 7. Okt 2019, 15:27

Liebe Elvira

Sie fragen mich: "Echte" Skoliosen sind Wachstumsstörungen oder Folgen von Unfällen und Erkrankungen und Operationen.

So gezielt und isoliert auf den 4. und 5. Lendenwirbel bezogen, vermute ich lokal verschobene und/oder verdrehte Wirbel.

Das braucht nur eine über Jahre gelebte Gewohnheit, Beispiele: Belasten Sie die Körperseiten? Belasten Sie die Körperseiten einseitig? Haben Sie ein oder mehrere Kleinkinder auf der immergleichen Hüftseite getragen? Verlagern Sie ihr Gewicht beim Stehen auf die immergleiche Seite? Schlagen Sie die Beine immergleich übereinander? Sitzen Sie oft und lange verdreht im Auto? Machen Sie oft und lange Gartenarbeit in ungeeigneter Haltung?

Und so weiter.

Jetzt die gute Nachricht: So eine Fehlhaltung ist sehr einfach durch Guthaltung zu reparieren. 6 cm Schrumpfung Mitte 50 ist viel. Erobern Sie die Zentimeter zurück, es geht ganz leicht mit CANTIENICA® Körper in Evolution. Es hilft, dass Ihre Fehlhaltung erst neunjährig, also noch richtig richtig jung ist.

Abgesehen davon, lassen sich Skoliosen beeinflussen, solange wir leben. Ich habe ja auch "erst" mit 47 mit der Begradigung angefangen. Ich bleibe dran, und mein Körper verändert sich positiv. Immer noch (bin 69-dreiviertel).

Herzlich, BC

Sunbeam
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:17

Skoliose erst ab ca 50 Jahren

Beitrag von Sunbeam » Mo 7. Okt 2019, 14:41

Sehr geehrte Frau Cantieni,

ich bin jetzt 55 Jahre alt. Vor knapp neun Jahren war meine Wirbelsäule noch relativ gerade. Bei einer jetzigen Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule stellte sich heraus, dass ich eine Skoliose im 4. und 5.Lendenwirbel habe. Insgesamt bin ich von meiner früheren Größe von 1,74 m auf 1,68/1,69 m geschrumpft.
Meine Frage an Sie:
ist es aus Ihrer Sicht möglich, dass man erst ab einem Alter von ca 50 Jahren eine Skoliose bekommt? Kann man diese Skoliose in diesem relativ hohen Alter überhaupt noch begradigen?

Ich bedanke mich schonmal für Ihre Antwort im Voraus.

Herzliche Grüße
Elvira

Antworten