Hüftgelenksathrose, -OP

Feedback und konkrete Fragen zum CANTIENICA®-Beckenbodentraining, zum Buch TIGERFEELING, das perfekte Beckenbodentraining für sie und ihn.
Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 2785
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Hüftgelenksathrose, -OP

Beitrag von Benita Cantieni » Mo 15. Okt 2018, 21:26

Liebe Ingrid

1
Fersenstupsen. Beinachse ausrichten. Aufspannen. Levator ani aktivieren. Pulsieren mit Sitzbeinhöckern oder Hüftpfannen. Kleine Brücke. Grosse Brücke. 1 Gramm-Bein ... alles, was sich im Bett machen lässt: machen.

Wobei, gell, viermal pro Woche 15 Minuten ist schon ein bisschen „schmürzelig“, wie wir Schweizer zuweilen sagen.

2
Siehe 1. Kadenz verdoppeln? Viermal 30 Minuten? Und bei jeder Gelegenheit mit den SBH spielen? So ungefähr 200mal am Tag?

Hilft garantiert. Und vielleicht mal wieder ein paar Lektionen nehmen. Die Blindflecken sind hartnäckig. Ausserdem hat sich die Methode in den letzten zwei Jahren sehr verfeinert.

Alles Gute für die OP! BC

Mauchen
Beiträge: 1
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 09:38

Hüftgelenksathrose, -OP

Beitrag von Mauchen » Mo 15. Okt 2018, 10:30

Guten Tag, Frau Cantieni,

danke für Ihre umfassende Körper-, Bewegungsschulung!! Ohne zu übvertreiben, kann ich sagen, dass Sie damit meine Einstellung nicht nur zu meinem Körper, sondern auch zu meiner inneren Haltung sehr positiv beeinflußt haben.

Jetzt habe ich eine sehr dringende Frage:
Am 22. Oktober wird mein schon lange marodes Hüftgelenk ausgetauscht. Dass es überhaupt noch so lange funktioniert hat, verdanke ich Ihrer Methode, die ich zwar nicht immer täglich, aber doch mindestens 4x pro Woche 15 Minuten lang anwende, manchmal auch das gesamte Powerprogramm (DVD oder CD).

Meine Frage: Welche der Übungen könnte ich nach der Hüft-OP, vielleicht sogar schon im Bett ausführen?
Und welche dann während der 3-wöchentlichen Reha?

Etwas peinlich ist es mir auch, wenn ich aus dem Krankenhausbett nicht so schnell auf die Toilette komme, wie es notwendig wäre. Ich habe schon im Alltag damit manchmal Schwierigkeiten. Die sind zwar durch Cantienica Übungen deutlich weniger geworden, jedoch nicht ganz behoben.

Meine körperliche Verfassung:
Ziemlich gesund. Ich bin zwar schon 77 Jahre alt aber durch Gartenarbeit und dank Ihrer Methode ganz gut "im Schuss". Nach anfänglicher Anleitung durch Cantienica-Trainerinnen übe ich seit 2 Jahren mit Ihrer DVD Tigerfeeling und der CD Powerprogramm. Ihr Buch Tigerfeeling werde ich mitnehmen.

Vielleicht erreicht mich Ihre Nachricht ja noch bevor ich ins Krankenhaus gehe.

Mit herzlichem Dank im Voraus,
Ingrid Burmeister

Antworten