Belastungsinkontinenz

Feedback und konkrete Fragen zum CANTIENICA®-Beckenbodentraining, zum Buch TIGERFEELING, das perfekte Beckenbodentraining für sie und ihn.
Antworten
Benita Cantieni
Beiträge: 3161
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Belastungsinkontinenz

Beitrag von Benita Cantieni »

Danke für das Feedback, liebe Elisabeth. Ja, es ist unendlich viel möglich, wenn wir in unseren Körpern leben. Wirklich leben. Mit allen Sinnen.

Alles Liebe für dich und deine inneren Gärten, BC
Elisabeth von Arx
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dezember 2015, 09:41

Re: Belastungsinkontinenz

Beitrag von Elisabeth von Arx »

Guten Tag,

vor gut einem Monat durfte ich eine Privatlektion bei Benita besuchen. Diese war sehr berührend und inspirierend.
Ich übe fast täglich, abwechselnd Cantienica Intensiv und "Blasenspecial" von Benita.
Ganz lieb sind mir die Vorstellungsreisen ins Becken. Sei es mit den Augen oder Naturbildern. Manchmal auch Harry Potters Snitch aus Gold. Was immer mich berührt.
Seit der zweiten Woche spüre ich zarte Veränderungen.
Der Bauchraum verändert sich. Ich habe eine Blase - daran einen Stiel mit Blüten.
Unterstützt vom eigenen kreierten TVT-Sternenband. Kann bei Drang daran ziehen.
Die TVT-Band Operation habe ich abgesagt.
Gehe ohne Slipeinlage ausser Haus.
Ich kann nur staunen was alles möglich ist und wie ein blinder Fleck / Ort im Körper wieder zum Leben erwachen kann.

mit blühenden Grüssen
Elisabeth
Elisabeth von Arx
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dezember 2015, 09:41

Re: Belastungsinkontinenz

Beitrag von Elisabeth von Arx »

Liebe Benita,
vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Ja, ich habe schon Erfahrung mit dieser Feinarbeit (2x Bandscheibenvorfall dank Cantienica ohne Op überstanden und seit Jahren nun am Rücken beschwerdefrei)
Die Op tönt einfach verlockend, doch ich werde damit warten und beim Intensivtraining auch mit den Augen dorthin reisen und eine Zoomberatung buchen.
Herzlich
Elisabeth
Benita Cantieni
Beiträge: 3161
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Belastungsinkontinenz

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Elisabeth

Das kann ich Ihnen so von weitem nicht sagen!

Verstehe ich Sie richtig: Sie trainieren täglich mit dem CANTIENICA® online Intensivprogramm? Dann wäre es lohnend, in mindestens einer Privatlektion besondere Übungen für den Harnröhrensphincter, die Harnröhre, die Aufrichtung der Vagina etc. zu erarbeiten, eventuell auch eine "Reparaturreise" mit den Augen, so Ihnen die filigrane Arbeit liegt und gefällt. Diese "specials" können Sie ohne zusätzlichen Aufwand in Ihr Training integrieren.

Die Anbieterliste finden Sie auf https://cantienica.com/gesundbleiben/ unter STUDIO FINDEN. Ist niemand in Ihrer Nähe: Livestream per Zoom funktioniert fabelhaft. Alle CANTIENICA® Lizenzpartner/innen sind empfehlenswert, weil sie sich regelmässig weiterbilden und der CANTIENICA®-Qualität verpflichten. Müsste ich eine Empfehlung abgeben: Conny Wassermann in Berlin hat viel Erfahrung mit Inkontinenz, Karin Altpeter-Weiss als Hebamme mit langer Erfahrung ebenfalls. Und mich selbst darf ich auch mit gutem Gewissen empfehlen.

Herzlich, BC
Elisabeth von Arx
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dezember 2015, 09:41

Belastungsinkontinenz

Beitrag von Elisabeth von Arx »

Guten Morgen
FRAGE: 71 Jahre, Bei Husten, hüpfen, abwärts gehen, etwas aufheben verliere ich etwas Urin.
Gehe vorbeugend deshalb oft vorbeugend zur Toilette. Gebärmutter entfernt. Beckenboden“wie junge Frau“ (täglich Cantienica Intensiv)
Gynäkologin empfiehlt TVT Band, da Austrittswinkel der Harnröhre nicht mehr passt.(muskulär nicht zu beheben)
Gibt es eine Möglichkeit ohne OP? ( Tampons, Binden, Cup etc. möchte ich nicht)
Danke für Antworten ;) Elisabeth
Antworten