Pessar restifem bei Zystozele zur Unterstützung

Fragen zur CANTIENICA®-Methode für und während der Schwangerschaft. Training mit CANTIENICA® in YOGA FÜR SCHWANGERE. Training mit RÜCKBILDUNG MIT TIGERFEELING.
Antworten
Rebecca87
Beiträge: 2
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 07:37

Re: Pessar restifem bei Zystozele zur Unterstützung

Beitrag von Rebecca87 » Sa 2. Nov 2019, 11:26

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!
Die Herstellerfirma des Pessars wirbt damit, dass es die Rückbildung super unterstützen würde, deshalb dachte ich, vielleicht sei es eine gute Idee, bis das Training Wirkung zeigt.
Ich werde es mit der Trainerin am Donnerstag noch mal besprechen, wenn die allgemeine Erfahrung aber eher ist, dass es beim Üben stört, lasse ich es dann vielleicht doch lieber 😅
Stillen tue ich, versuche mich also mit Geduld auszurüsten.
Nochmals herzlichen Dank!

Benita Cantieni
Beiträge: 2661
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Pessar restifem bei Zystozele zur Unterstützung

Beitrag von Benita Cantieni » Sa 2. Nov 2019, 09:59

Liebe Rebecca

Besprechen Sie das bitte mit Ihrer CANTIENICA®-Trainerin im Rückbildungskurs? Sie kann das mit Ihnen entscheiden.

Mich irritiert, dass Sie das Pessar sozusagen freiwillig einsetzen möchten, ohne Verschreibung der Frauenärztin. Ein Pessar schiebt Ihre Blase und GM einfach hoch, eine Verbesserung können nur Sie erreichen, durch Ausrichten der Knochen, Aufspannung der Wirbelsäule, durch Vernetzung und Anheben der Tiefenmuskulatur, inklusive Zwerchfell.

Was ich von meinen "Chefhebammen" weiss: Das Pessar stört beim Training und stört auch die Wahrnehmung der feinen Vernetzungen der Beckenbodenmuskulatur und der Faszien im Becken. Ich denke auch, dass der Erfolg des CANTIENICA®-Rückbildungstrainings so kurz nach der Geburt schnelle Erfolge zeigen kann. Falls Sie stillen: Die Stillhormone halten die Gewebe weich und verlangsamen den Prozess eventuell.

Alles Gute, BC

Rebecca87
Beiträge: 2
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 07:37

Pessar restifem bei Zystozele zur Unterstützung

Beitrag von Rebecca87 » Sa 2. Nov 2019, 07:44

Hallo ihr Lieben,

Ich bin 32 Jahre alt und habe vor knapp 7 Wochen meine Tochter geboren.
Ca zwei Wochen nach der Geburt bemerkte ich, dass "untenrum" was nicht stimmte, ich hatte ab und zu ein Fremdkörpergefühl und im Spiegel war da was zu sehen, was ich so nicht kannte. Die Frauenärztin diagnostizierte eine Zystozele.
Nächste Woche fange ich einen Cantienica Rückbildungskurs an und freue mich schon sehr darauf. Eine Bekannte riet mir, zusätzlich/ unterstützend das Pessar restifem zu tragen. Nun wollte ich fragen, ob dies irgendwie kontraindiziert ist bei der Cantienica Methode, oder ob ich es bedenkenlos tragen kann, auch während der Übungen.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Rebecca

Antworten