Ärzte, die mit dem CANTIENICA®-Konzept vertraut sind

Feedback, Erfahrungsberichte, Lob, Kritik.
Antworten
NiLo
Beiträge: 110
Registriert: 10. Oktober 2019, 14:52

Re: Ärzte, die mit dem CANTIENICA®-Konzept vertraut sind

Beitrag von NiLo »

Liebe M.E.

Ich hatte selbst mit Hüftarthrose und beginnender -Nekrose zu tun (nach Verletzung durch Unfall). Gerne gebe ich Ihnen meine Erfahrungen weiter.

Es ist wirklich nicht zwingend, dass der Arzt (die weibliche Form immer mit eingeschlossen) Kenntnis von der CANTIENICA®-Methode hat. In puncto Untersuchung und Diagnosestellung muss er sein Handwerk verstehen, das ist klar, darum ist ein Spezialist mit viel Erfahrung und fortschrittlichen Untersuchungsgeräten unabdingbar.

Nachfragen ist wichtig, er soll sich die Röntgenbilder genau ansehen. Eine Fehldiagnose ist unbedingt zu vermeiden (kostet Zeit, Nerven und Schmerzen). Und wenn Sie die Wahl haben, suchen Sie sich einen Arzt, der offen ist für alternative Methoden, Ihnen nicht sofort eine Prothese aufschwatzen will, sondern Sie in Ihrem Prozess unterstützt. Attribute wie Verständnis und Empathie sind hilfreich.

Lassen Sie sich wenn möglich CANTIENICA®-Training verschreiben, statt Physiotherapie. Berichten Sie dabei von Ihren Erfahrungen mit den beiden Konzepten. Wobei … "gelenkgutes" Training im Wasser kann eine unterstützende Wirkung haben, wenn nicht zu sehr auf Kraft gearbeitet wird. Mir hat das gezielte Bewegen des Gelenks in der Schwerelosigkeit sehr gut getan.

Ich konnte mit meiner nekrotisch werdenden Arthrose ziemlich lange trainieren. Natürlich mit Einschränkungen und Schmerzen. Aber um ehrlich zu sein war CANTIENICA® die einzige «Bewegungsform», die ich bis zu jenem Punkt durchführen konnte, an dem alles andere nicht mehr möglich war. Es war – und ist – (m)ein körperlicher und seelischer Rettungsring.

Vielleicht helfen meine Erfahrungen.
Auf jeden Fall wünsche Ihnen alles Gute und viel Mut auf Ihrem Weg.
NiLo
Benita Cantieni
Beiträge: 3160
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Ärzte, die mit dem CANTIENICA®-Konzept vertraut sind

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe M.E.

Schwierige Frage. Ich kann hier keine Ärzte offiziell empfehlen. Ich habe keine Ahnung, wo Sie leben. Ausserdem muss der Arzt die Untersuchung beherrschen, nicht die CANTIENICA®-Methode.

Wenn Ihr Hüftgelenk nekrös wäre, so könnten Sie die Übungen nicht durchführen, es träte keine Linderung ein, die Schmerzen bei Nekrose sind monströs.

Ich nehme an, dass Ihr Nachtkörper Ihnen Feedback gibt, wenn Sie sich nachts in alter Gewohnheit bewegen. Dafür gibt es viele Tricks: Kissen zwischen die Knie und unter die Taille legen. Das Kopfkissen checken, es "darf" immer nur die Schädelbasis berühren, nie den Hals "unterstützen". (Dazu gibt es hier viele Beiträge, Kopfkissen, Haltung im Schlaf ins Suchfeld geben).

Die Dehnungen aus LAUFEN MIT TIGERFEELING und aus dem 6-Wochen-Videokurs lassen sich alle im Bett durchführen, als SOS-Dehnungen, die Sie sofort wieder aus dem Schmerz, den Schmerzen herausholen.

Eine Privatlektion mit einem lizenzierten CANTIENICA® Körper in Evolution-Menschen wäre sehr zielführend. Die eigenen blinden Flecken entdecken. Die Übungen mass-schneidern für Ihren Körper. Ihre Schlafhaltung(en) optimieren. Übungen kennenlernen, die weder in den Büchern noch in den Online-Kursen vorkommen ... Der Direktlink: https://cantienica.com/studiofinder/

Falls Sie Lust haben, mit mir zu arbeiten, so koordiniert Jan Koch gerne einen Termin für Sie, studio@cantienica.com. Für mich spricht, dass ich eine schwere Hüftgelenkarthrose vollkommen repariert habe – eine Initialzündung für die Entwicklung der ganzen Methode.

Herzlich alles Gute, BC
Import
Beiträge: 607
Registriert: 15. Februar 2011, 23:23

Ärzte, die mit dem CANTIENICA®-Konzept vertraut sind

Beitrag von Import »

Sehr geehrte Frau Cantieni

Ich leide seit Jahren an Knie- und Hüftschmerzen und bin in der rechten Hüfte sehr bewegungseingeschränkt. Physio hat nicht wirklich genützt, oft sogar Schmerzen verursacht. Nun mache ich seit nur mal 4 Wochen aus dem Buch Laufen mit Tigerfeeling die Übungen zu Füsse/Knie/Beinachse/Hüfte/Becken und die Übungen aus dem 6-Wochen Einsteigerinnenkurs. Insbesondere nach den Übungen Kniefrei und allen Hüftübungen verspüre ich am Tag endlich wieder so etwas wie wohlige Schmerzfreiheit. Ich bleibe definitiv dran. Es ist das Richtige für mich und ich bin überzeugt, dass ich damit sehr viel erreichen werde!

In der Nacht kommt es aber doch noch zu Ruheschmerzen.

Unvernünftigerweise habe ich mich noch nie getraut, ein Mri/Röntgenbild machen zu lassen und habe in letzter Minute immer einen Rückzieher gemacht (bin ein gebranntes Kind…). Der jeweilige Arzt meinte jedoch zurecht, Klarheit wäre schon wichtig. Nun würde ich daher gerne doch endlich einmal eine Bestandesaufnahme machen lassen, um sicherzustellen, dass nichts Ernsthaftes (ich habe in Ihrem Buch vom Knochenfrass gelesen…) vorliegt. Können Sie mir Knie-/Hüftärzte empfehlen, welchen das Konzept von Cantienica bekannt ist? Ich merke, das wäre mir sehr sehr wichtig und in diese Hände könnte ich mich begeben. Zudem bedanke ich mich bei Ihnen! Mit Ihrem Konzept habe ich endlich Hoffnung und Mut!

Vielen herzlichen Dank und freundliche Grüsse
M. E.
Antworten