Verständnisfrage Buch, Becken über Knien

CANTIENICA®-Training ist beste Vorsorge. Wenn Sie Leistungsorientiert trainieren, viel Sport treiben, Verletzungen vorbeugen wollen, ist CANTIENICA®-Powertrianing ideal. Fragen zum Buch und zur CD "Das Powertraining mit TIGERFEELING" können Sie hier stellen.
Antworten
Doru
Beiträge: 7
Registriert: 2. Oktober 2023, 15:08

Powertraining Rücken

Beitrag von Doru »

Hallo Benita,
bin ja eifrig dabei und mache momentan nur das Powerbuch, das Rückenprogramm liegt da, habe ich aber auch durchgearbeitet. Bin mir immer nicht so sicher, ob das Powertraining reicht oder ob es im Rückenbuch Übungen gibt die dort nicht vorkommen. Hatte mit dem Rücken bisher wenig Probleme, allerdings neuerdings an der HWS, BWS wohl degenerative Verschleisserscheinungen. Bin 65. Soll auch eine etwas krumme BWS haben, die li Schulter steht etwas höher und manchmal merke ich die linke Hüfte. Durch manuelle Therapie an der HWS konnten meine Armprobleme 2022 rechts zu 100 % gelöst werden, da war die Bandscheibe etwas verschoben. Jetzt habe ich seit August auf einmal Schmerzen im ganzen Schultergürtelbereich, wenn ich da Druck drauf gebe. Beweglich bin ich überall recht gut. Deshalb mache ich ab und zu nur die Brustkorbübungssequenz aus dem Rückenbuch.
Tja, ich mache ja noch andere Übungen für die Kraft, das wird dann ganz schön viel.

Sie schrieben ja im Buch man soll sich intuitiv die Übungen raussuchen und damit herumspielen. ich wollte nur wissen ob das Powerprogramm auf alle Fälle das wichtigste abdeckt oder ob es doch ratsam ist, das Rückenbuch nicht ganz links liegen zu lassen.

Herzliche Grüße
Dorothea
Doru
Beiträge: 7
Registriert: 2. Oktober 2023, 15:08

Re: Verständnisfrage Buch, Becken über Knien

Beitrag von Doru »

Liebe Benita,
oh vielen Dank das ist sehr interessant, vor allem das mit der Grätsche. Und weiter gehts. Gut tit das alles so oder so auch wenn manches noch nicht ganz klappt.
Viele Grüße Dorothea
Benita Cantieni
Beiträge: 3147
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage Buch, Becken über Knien

Beitrag von Benita Cantieni »

Hallo Dorothea

Ich versuch's ...

1
Um die Arme gerade und ENTSPANNT neben den Kopf zu bringen, muss der Brustmuskel loslassen. Fällt vielen Menschen schwer, ich verzweifle manchmal schier daran ... Arme loslassen, hängen lassen, frei lassen. Oberarmkugel aus dem Schulterdach lösen und nach hinten unten fliessen lassen. Die Oberarmmuskeln ausdrehen, ausdrehen, ausdrehen ... hab ich's schon gesagt? Die Oberarmmuskeln ausdrehen. Achselhöhle nach vorne oben drehen, an Ort, ohne äussere Bewegung.

2
Muskelkrämpfe, wenn der Mineralienhaushalt stimmt, kommen dann eigentlich davon, dass Sie vom Falschen zu viel tun. An den Armen reissen. Die Oberschenkel in dauerverspannten Muskeln zu sehr halten. Geässmuskeln noch aktiv?

3
Streckbein und Streckarm sind tolle Beispiele: Knochen lang machen, Armmuskeln zu den Achselhöhlen und Beinmuskeln zu den Leisten entspannen. Fertig. Es tut mir aufrichtig leid, dass die Leichtigkeit nicht zum Abrubbeln anbieten kann --- Es ist wirklich nur Knochen lang machen und alles entspannen, was sich entspannen lässt.

4
Die nicht klappen wollende Grätsche hat nichts mit Knie- oder anderen Beinsehnen zu tun: Es klemmt, wenn Sie vom Brustkorb Druck nach unten machen, sich so das Becken verschieben, die Hüftpfanne über den Oberschenkelkopf stülpen. So blockieren Sie sich (nicht nur Sie, gell). Von 1 bis 3 befolgen, Psoasse integrieren und aufspannen, so bringe ich Sie innerhalb von Minuten in die schönste Grätsche.

Ich weiss ich weiss, eine Lektion liegt nicht drin ...

Herzlich, BC
Doru
Beiträge: 7
Registriert: 2. Oktober 2023, 15:08

Re: Verständnisfrage Buch, Becken über Knien

Beitrag von Doru »

Hallo liebe Benita,
meine Bemerkungen sind nicht direkt eine Antwort auf untigem Kommentar, aber ich dachte nochmal als Ergänzung setze ich das hier fort. Soll dann auch dabei bleiben.

Das Powerprogramm und nebenbei das Rückenbuch habe ich jetzt ein paarmal durchexerziert. Es geht je nach Verfassung unterschiedlich gut, aber man merkt wie der Körper lernt. Das ist immer wieder toll. Was mir auffällt, in dem Powerprogrammbuch hat die Dame auf den Fotos, wenn man die Hände über dem Kopf halten muss - diese immer schnurgerade oben. Das bekomme ich nicht hin, ich war mir gar nicht bewusst dass ich so krumm zu sein scheine. Die Arme sind immer etwas mehr nach vorne gebeugt, so etwa 20 Grad. Finde das sehr anstrengend und hoffe dass es immer besser wird. Ist wohl ein Zeichen für Rückenkrümmung, schlechte Haltung?

Dann bekomme ich fast immer sofort Muskelkrämpfe, heute so schlimm, dass ich aufhören musste und sogar eben im Sitzen am PC aufspringen musste weil sich wieder ein hinterer Oberschenkelmuskel schmerzhaft verkrampfte.
Bei der Übung im Powertraining Seite 120, ab Mikrobewegung 3 wenn man das Bein zur Decke streckt und im Rückenbuch Seite 93 bei der Übung Streckbein mit Streckarm. Da entsteht der Krampf an der Aussenseite.
oder auch in Rückenlage verkrampft sich auch schnell eine Seite. Warum ich seit Jahren diese extreme Krampfanfälligkeit habe, auch schon mal das ganze Bein, es war kaum auszuhalten, weiß ich nicht. Magnesiummangel ist jedenfalls nicht der Grund.
Ach und noch etwas wollte ich kurz anfragen. Ich kann ganz schlecht meine Beine grätschen, mir tut das dann schnell weh in den Leistenbeuge, nur so etwa im 90 Gradwinkel von der Spannweite her. Kann man da speziell was üben um die Sehnen da mehr zu dehnen?
Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe, Sie haben mir ja schon so viele Infos gegeben in anderen Kommentaren.

Liebe Grüße
Dorothea
Benita Cantieni
Beiträge: 3147
Registriert: 22. Januar 2009, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage Buch, Becken über Knien

Beitrag von Benita Cantieni »

Liebe Dorothea

S. 62: Das Becken soll über, also höher als die Fersen stehen, und das tut es. Ich verstehe, dass man den Satz missverstehen kann. Auf den Fotos ist sichtbar, was gemeint ist.

Und ja, wenn Sie sich das erste Mal mit wahrhafter Aufrichtung, Aufspannung beschäftigen, so kann das schon herausfordernd sein. Anstrengend lieber nicht ...

In und nach den Übungen an der Wand sind vertikale Sensationen möglich; Schmerzen, wie Sie sie beschreiben, nicht. Drehungen kommen später im Buch. Die sind wichtig – und sehr subtil, direkt aus der Brustwirbelsäule, ohne Verrenkungen.

Zu langsam sollten Sie nicht arbeiten, die Mikrobewegungen sollen rhythmisch und pulsierend sein. Ich hoffe, Sie können die Videos der Übungen anschauen, da sehen Sie auch das ideale Tempo.

Sie können Irrungen und Wirrungen verhindern, wenn Sie Ihre Haltung und Ihre Umsetzung der Übungen mit einem CANTIENICA®-Profi anschauen, die qualitätsgesicherten Lizenzpartner/innen finden Sie unter cantienica.com/studiofinder.

Herzlich, BC
Doru
Beiträge: 7
Registriert: 2. Oktober 2023, 15:08

Verständnisfrage Buch, Becken über Knien

Beitrag von Doru »

Ich habe gerade mit dem Powerprogrammbuch angefangen.

Kann das sein dass das zu Beginn so anstrengend ist, dass man nach der 3. Haltungsübung schon pausieren muss? Das ist für mich ungewohnt, allerdings habe ich seit Wochen Schmerzen am oberen Rücken, die einfach nicht verschwinden. Bin mir nicht sicher, ob sie von anderen Übungen kommen die ich machte mit Drehungen der Wirbelsäule. Das habe ich jetzt gelassen. Habe aber auch eine etwas schiefe Brustwirbelsäule wie der Orthopäde sagte und die eine Schulter steht höher. Bin super gespannt was ich da noch ereichen kann auf Dauer.
Vielleicht bin ich deshalb etwas verspannt. Ich mache natürlich weiter aber halt gaanz langsam. Bin 64 und am Beginn eienr Osteoporose. Das möchte ich mit Laufen und Cantienica verhindern.

Meine Frage: Bei der Übung für leichtes Sitzen steht zu Beginn auf Seite 62: Das Becken soll über den Knien stehen. Das verstehe ich nicht. Auf dem Foto ist das Becken doch nicht über den Knien sondern viel weiter hinten...oder ist damit oberhalb gemeint? Also dass das Becken nicht bis zu den Knien runtergebeugt ist? dann wär es klar. Sorry wenn das eine etwas dumme Frage ist...


Liebe Grüße
Dorothea
Antworten